Schulordnung

Unsere neuen Schulregeln (Schulordnung) wurden im Jahr 2017 von einer Arbeitsgruppe bestehend aus Schulleitung, Lehrkräften, Schulsozialarbeiterin und Mitarbeitern vom Verein für Kinder erarbeitet und im Oktober 2017 auf einer gemeinsamen Dienstbesprechung und durch den Schulvorstand verabschiedet. Die neuen Schulregeln wurden sowohl inhaltlich als auch in ihren Formulierungen zeitgemäßer gestaltet und gelten nun für den gesamten Schultag an unserer Schule (vor- und nachmittags). Es wurde zudem ein Maßnahmenkatalog (mit einem Ablaufplan) erstellt, der einheitlich regelt, welche Konsequenzen aus welchem Fehlverhalten für einzelne Schülerinnen und Schüler entstehen können und ab wann sie zum Einsatz kommen. Die Erziehungsberechtigten werden bei jedem Fehlverhalten durch eine Dokumentation benachrichtigt. Diese Regelung erschien uns notwendig, um zu vermeiden, dass jeder Mitarbeiter unseres Teams (Lehrer und Erzieher) auf regelwidriges Verhalten unterschiedlich reagiert und die Kinder dadurch keine einheitliche und ihnen auch Sicherheit bietende Konsequenz erkennen können. Die Kurzversion, die auch in jedem Klassenzimmer hängt, kann man unter der Rubrik „Service“ downloaden, ebenso die weiteren Regelwerke Verhalten auf dem Schulhof, Verhalten in der Regenpause und den Maßnahmenkatalog.
Regeln für unser Zusammenleben
Wir möchten uns in unserer Schule wohl fühlen. Dabei müssen wir Rücksicht nehmen, anderen helfen und dürfen niemanden durch Worte und Taten verletzen.
Für ein ungestörtes und erfolgreiches Lernen
Das wünschen wir uns
  • Eine Begrüßung bei der ersten Begegnung
  • Pünktliches Erscheinen zum Unterrichtsbeginn bzw. am Ende der Pause
  • Mitbringen aller Unterrichtsmaterialien
  • Leises Verhalten während der Unterrichtszeit im Gebäude und auf dem Schulgelände
  • Hausschuhe in den Klassenräumen
  • Aufhängen von Jacken, Helmen etc. in den Garderobenspinden
  • Einhalten der Gesprächsregeln
  • Saubere Klassenräume
Das möchten wir nicht
  • Lärmen und Belästigen anderer im Unterricht
  • Vergessen und Nichtbeachten von Arbeitsaufträgen und Absprachen
  • Mitbringen elektronischer Geräte (Handys, Smartphnones, Gameboys, i-pods, MP3Player etc.)
Für ein freundliches Miteinander
Das wünschen wir uns
  • gegenseitige Rücksicht und Hilfe
  • Achtung und Respekt den Mitschülern und Lehrern gegenüber
  • Streit friedlich zu beenden
  • Bitte zeitnah um eine angemessene Entschuldigung, wenn du einen anderen beleidigt oder ihm geschadet hast
Das möchten wir nicht
  • Bedrohen und Belästigen anderer
  • Mitbringen von gefährlichen Gegenständen
  • Rücksichtsloses Rennen
  • Schlägereien und Erpressung
  • Schimpfwörter und Beleidigungen
Für den Umgang mit dem Eigentum anderer
Das wünschen wir uns
  • Vorsichtiger Umgang mit den Einrichtungen unserer Schule (Möbel, Lernmaterial, Spielzeug…)
  • Zuerst zu fragen, bevor du dir etwas nimmst oder ausleihst
  • Pfleglichen Umgang mit ausgeliehenen Dingen
Das möchten wir nicht
  • Diebstahl und Betrug
Für die Pausen
Das wünschen wir uns
  • Gemeinsames Frühstück in den Klassen
  • Zügiges Verlassen des Schulgebäudes bei Pausenbeginn
  • Benutzung der Toiletten nur während der Pausen und nicht während des Unterrichts
  • Schutz der Pflanzen und Bäume auf dem Schulgelände
  • Einen sauberen Schulhof: Abfälle gehören in die Mülleimer
  • Das Abwechseln an den Spielgeräten
  • Das Gespräch mit der Aufsicht bei einem nicht lösbaren Konflikt
  • Fußballspielen mit harten Bällen nur auf dem Sportplatz
  • Während der Regenpausen ruhigen Aufenthalt in den Klassenräumen
Das möchten wir nicht
  • Werfen mit Steinen, Schnee usw.
  • Kreischen
  • Spucken
  • Kämpfe und Spaßkämpfe
  • Klettern auf den Toren und Übersteigen von Zäunen
  • Verlassen des Schulgeländes
Leider kann es immer wieder vorkommen, dass jemand sich nicht an diese Regeln hält.
Dann muss er oder sie mit Folgen rechnen.
  • Wurde eine andere Person geschädigt oder beeinträchtigt, entschuldigen wir uns angemessen, das heißt schriftlich. Können wir noch nicht schreiben, malen wir ein Bild.
  • Das Aufschreiben eines Textes zum Vorgang hilft bei Regelverstößen, über die jeweilige Regel nachzudenken.
  • Angerichteter Schaden lässt sich manchmal wieder gutmachen, Beschädigtes lässt sich manchmal ersetzen.
  • Regelverstöße können Mitteilungen an die Eltern nach sich ziehen.
  • Wiederholte Regelverstöße und besonders schlimme Regelverletzungen können zum Ausschluss von bestimmten, zumeist schönen Veranstaltungen führen.
  • Der Erlass von bestimmten Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen hat an der Grundschule Donnerschwee nach wie vor Gültigkeit, wir sprechen ihn mit unserer Klassenlehrerin oder unserem Klassenlehrer durch.
Grundschule Donnerschwee, Donnerschweer Str. 262, 26123 Oldenburg,
T 0441 33186, F 0441 9330165,
mail@grundschule-donnerschwee.de
Gestaltung: paed-design